WIR ÜBER UNS    MITGLIED WERDEN    EHRENAMTLICHE ARBEIT    NEWSLETTER    IMPRESSUM    LINKS

2. Lesung
Mittwoch, den 18. Februar 2015

Jochen Fornasier
Lysias (2011)

Gerade aus einem Manöver zurückgekehrt freut sich der junge
Athener Offizier Lysias, seine Eltern und Verlobte Polyxena wieder
zu sehen. Doch die Freude währt nicht lange. Eine Einladung des
Staatsmannes Perikles wird sein Leben verändern: Lysias erhält
einen wichtigen Geheimauftrag. Er soll als Spion nach Pantikapaion
reisen und eine Expedition vorbereiten, die die Tyrannen vertreiben
und ein demokratisches, athenfreundliches System installieren soll.
In der größten griechische Koloniestadt am Schwarzen Meer ange-  
kommen, gibt sich Lysias als Kaufmannssohn aus. Im Geheimen aber
versucht er, Verbündete für seinen Plan zu finden: Und so gelingt es
Lysias schnell, viele Freunde und Bekannte auf die Seite Athens zu
ziehen. Doch seine Liebe zu der Hetäre Mike droht, seine Pläne zu
durchkreuzen und all seine Erfolge zunichte zu machen ...


Dem Archäologen Jochen Fornasiers gelingt es, in seinem Debütroman
die Elemente eines spannenden Spionageromans mit vielen
historischen Details der Antike zu verweben. Obwohl die Handlung
um den jungen Offizier Lysias rein fiktiv ist, fühlt man sich durch
Fornasier detaillierte und interessante Erzählweise zurückversetzt
in das Griechenland um 440 v. Chr.

B2

Lesung: Dr. Jochen Fornasier, Autor

Moderation: Dr. Karola Hagemann,      Autorin, Nds. Landesverein für Urgeschichte

Fachliche Kommentierung:
Prof. em. Dr. Horst Callies,
Leibniz Universität Hannover

Diskussion mit dem Publikum

© Niedersaechsischer Landesverein fuer Urgeschichte e.V.