WIR ÜBER UNS    MITGLIED WERDEN    EHRENAMTLICHE ARBEIT    NEWSLETTER    IMPRESSUM    LINKS

Do | 10.01.2013 | 19.30 Uhr

TerraY- Highlights der Archäologie in Deutschland IV

Prof. Dr. Dirk Krausse,   Landesamt  für Denkmalpflege    Reutlingen

Neues von der Heuneburg - Auf  den Spuren Herodots an der Donau
Die Heuneburg an der oberen Donau gehört zu den  bedeutendsten prähistorischen Fundstätten  Deutschlands. Bei diesem mit repräsentativen Mauern, Türmen und Toren in mediterraner Lehmziegelbauweise um 600 v. Chr. errichteten Fürstensitz könnte es sich um die von Herodot, dem Vater der  Geschichtsschreibung, erwähnte Keltenstadt Pyrene handeln. Wenig südlich der  Heuneburg wurden bei Ausgrabungen des Landesamts für Denkmalpflege sensationelle Neufunde ans Tageslicht gefördert: das reich mit Beigaben ausgestattete Holzkammergrab  einer vornehmen frühkeltischen  Dame des frühen 6. Jahrhunderts v. Ch r.
ln einer spektakulären Bergung wurde das Fürstinnengrab als BOt schwerer Block gehoben und mit einem Schwertransport  nach Ludwigsburg ins Labor transportiert. Hier wird das Grab  mit seinen kostbaren Beigaben seit März 20II  minutiös Millimeter für Millimeter freigelegt. Der spannende Vortrag schildert neben Entdeckung, Bergung und Transport auch den aktuellen Stand der Ausgrabungen  unter Laboruntersuchungen.

1

Blockbergung und Transport des neuen Fürstinnengrabes Herbertingen an der Heuneburg.

Pr. Dr. Dirk Krausse Pr. Dr. Dirk Krausse u. Dr. Veil

Dr. Stephan Veil (links) und Pr. Dr. Dirk Krausse beim Anlegen des Micros

Gleich gehts los

Blick in der Saal

Wir hätten noch länger gekonnt

Fotos (3) Hans-Georg Cronjäger

© Niedersaechsischer Landesverein fuer Urgeschichte e.V.