WIR ÜBER UNS    MITGLIED WERDEN    EHRENAMTLICHE ARBEIT    NEWSLETTER    IMPRESSUM    LINKS

Do | 12.02.2015| 19.30 Uhr

TerraY - HighTech Römer V

Prof. Dr. Hans-Jörg Nüsse, Institut für Prähistorische Archäologie,
Freie Universität Berlin

Römisches in Germanien – mehr als nur Beutegut?

B2

Beispiel einer römischen Drehmühle, die auch in Germanien verwendet wurde
(Foto: Werner Pollak).

Wenig ist über die Ausstrahlung römischer Kultur und Technik in die
rechtsrheinischen germanischen Stammesgebiete bekannt. Wohl
kennen wir sog. Fürstengräber mit reichem Silbergeschirr römischer
Provenienz. Aber gab es auch über einen Warenaustausch hinausge
hende wirtschaftliche Verflechtungen und in welchem Umfang?

Wurde römisches Know-how bei der Waffenproduktion oder Kera
mikherstellung eingesetzt? Den aktuellen archäologischen Wissen
stand vermittelt der Referent u. a. aufgrund eigener Forschungsarbeit
auf einem der größten germanischen Siedlungsplätze bei Hitzacker-
Marwedel, das vielleicht mit dem antiken Leuphana des Ptolemaios
gleichgesetzt werden kann.

Gemeinsamer Vortrag des Historischen Vereins von Niedersachsen
und des Nds. Landesvereins für Urgeschichte 2015

© Niedersaechsischer Landesverein fuer Urgeschichte e.V.